Amsdorfer mit einem 2:1 Heimerfolg

gegen den SV Teutonia 1920 Siersleben

 

In den ersten Minute entwickelte sich ein intensives Fußballspiel. Beide Mannschaften die in der Tabelle nur 3 Punkte trennen, schenkten sich nichts. Die Gäste aus Siersleben standen recht kompakt und versuchten dann immer wieder durch schnelles Umschaltspiel für Gefahr zu sorgen. So auch in der 9.Minute als C.Seydel im Zentrum den Ball eroberte und diesen direkt weiterspielte zu C.Heisse, der aus 20 Metern dann ohne lange zu Fackeln abzog, sein Schuss ging denkbar knapp über das Gehäuse der Gastgeber. In der 13.Minute waren es dann die Amsdorfer mit der ersten Chance ihrerseits, J.Adelt tauchte nach tollen Doppelpass mit F.Joseph der den Ball für die Amsdorfer erkämpft hatte, in den Strafraum ein, und wurde Fall gebracht, aber die Pfeife des Schiedsrichter V.Böhme blieb stumm, wäre der Pfiff ertönt, hätte sich auch niemand beschweren können. Die Amsdorfer spielten von nun an zielstrebiger nach vorn und bestimmten das Spielgeschehen. In der 17.Minute war es dann soweit nach toller Balleroberung von F.Müller, der Ball gelang über N.Leßmann, direkt vor den Füßen von S.Neumann, der nicht lange überlegte und mit seinem überlegten Flachschuss aus 10 Metern die 1:0 Führung für die Gastgeber erzielte. Mit der sicheren Führung im Rücken ließen die Amsdorfer Ball und Gegner nun laufen. Viele kleine Unterbrechungen und Nicklichkeiten prägten in dieser Phase das Spiel. In der 33.Minute war es dann eine Ecke der Gäste die für Gefahr sorgte. M.Kersten brachte den Ball an den zweiten Pfosten, durch den böigen Wind, verschätzen sich alle und der Ball landete direkt vor den Füßen von C.Heisse dessen Schuss aus 5 Metern konnte die Amsdorfer Hintermannschaft im letzten Moment noch blocken und den Ball im Anschluss aus der Gefahrenzone befördern. In der 40.Minute nach einem Zweikampf im Mittelfeld blieb ein Spieler der Gäste kurz liegen was seinem Mitspieler überhaupt nicht gefiel, was genau er zum Schiedsrichter gesagt hatte weis niemand, jedoch zeigte er dem kurz zuvor verwarnten F.Zatocil die Ampel-Karte. Die Gäste ließen sich davon aber keineswegs beirren und hielten an ihrem Spielstil weiter fest. In der 45.Minute wurden Sie dafür auch belohnt nach Balleroberung von L.Pistorius machte dieser es schnell, sein Ball auf die außen zu P.Wohlsein, dessen scharfer Ball ging direkt durch den Amsdorfer Strafraum, am zweiten Pfosten stand C.Seydel völlig frei und erzielte aus kürzester Distanz den 1:1 Ausgleichstreffer. Mit dem 1:1 ging es kurz darauf in die Pause. Mit Wiederanpfiff waren es die Gäste die die ersten Akzente setzten. In der 52.Minute war es eine schneller Angriff über die linke Seite wo F.Gonschorek den Ball eroberte und C.Seydel auf die Reise schickte, dieser setzte sich am Strafraum der Gastgeber klasse durch und zog direkt ab, sein Schuss ging denkbar knapp rechts am Gehäuse der Amsdorfer vorbei. Immer wieder setzten die Gäste kleine gefährliche Nadelstiche. In der 59.Minute nach toller Balleroberung von C.Drescher, spielte dieser den Ball weiter zu P.Wohlsein, der aus 25 Metern einfach mal abzog, mit einer tollen Parade konnte R.Thieme im Amsdorfer Tor den Ball entschärfen. In der 65.Minute erkämpfte sich N.Bartholomäus den Ball auf der rechten Außenbahn und spielte diesen weiter zu J.Adelt, dessen klasse Hereingabe nahm S.Neumann direkt und machte seinen Doppelpack mit der 2:1 Führung der Amsdorfer perfekt. Mit der Führung im Rücken beruhigten die Amsdorfer in den Folgeminuten. In der 71.Minute war es erneut ein toller Angriff über die rechte Seite, N.Bartholomäus erkämpfte sich im Aufbau der Gäste den Ball und marschierte Richtung Strafraum, seine Flanke verpasste J.Dincel am Fünfmeterraum nur denkbar knapp, das hätte die Vorentscheidung sein können. In der 86.Minute war es dann nochmal ein Angriff der Gäste der für Gefahr sorgte, dabei erkämpfte sich C.Seydel auf der linken Außenbahn den Ball und brachte diesen mit per toller Flanke an den zweiten Pfosten, wo D.Lüttich völlig freistehend den Ball knapp verpasste, zum Glück für die Amsdorfer. In den Schlussminuten passierte dann nichts mehr, so ging das Spiel mit einem 2:1 Heimerfolg für die Gastgeber zu Ende.

 

Aufstellung: R.Thieme, N.Bartholomäus, A.Jüttner, B.Halusa, F.Müller, J.Adelt, T.Neumann (90.Minute F.Brandt), F.Joseph, J.Dincel (90.Minute M.Birkefeld), S.Neumann,

N.Leßmann (73.Minute H.Schneemann)

 

Fazit:

Amsdorf mit einem verdienten Heimerfolg, auch wenn man sich lange sehr schwer tat, trotz Überzahl seit der 40.Minute. Die Gäste sorgten immer wieder durch schnelle Konter für Gefahr. Für die Jungs um Trainerduo M.Meintschel und P.Sommer heißt es die richtigen Schlüsse aus dem heutigen Spiel zu ziehen und mit den Jungs die Woche wieder gut zu trainieren und an den Stellschrauben zu arbeiten. Wenn dies gelingt, sollten die Chancen gut stehen auch am kommenden Sonntag, diesmal zuhause gegen die

SG Klostermansfeld/Siebigerode die 3 Punkte einzufahren.

 

Sportliche Grüße

 

Bilder findet ihr unter:

https://www.facebook.com/pages/1-FC-Romonta-Amsdorf/513140828803271?fref=ts