Amsdorfer mit einem 4:0 Heimerfolg über

die SG Welbsleben II /Quenstedt

 

Von Beginn an dominierten die Amsdorfer das Spiel. Bereits in der 2.Minute erzielte N.Leßmann nach einem klasse Zuspiel von K.Gronemann mit einem überlegten Flachschuss das 1:0 für die Gastgeber. Danach versuchten es die Amsdorfer immer wieder mit langen Bällen die Hintermannschaft der Gäste zu bezwingen. Jedoch verlief dies zumeist im Sand. In der 15.Minute war es K.Gronemann der den Ball von F.Joseph zugespielt bekam und aus 10 Metern abzog, jedoch konnte A.Weidl im Tor der Gäste den Ball parieren. In der 17:minute kamen dann die Gäste zu ihrer ersten Torchance, F.Neumann erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und spielten diesen in den Lauf von S.Conrad, dieser zog an der Strafraumgrenze ab, scheiterte aber am herausstürmenden R.Thieme im Amsdorfer Tor. Ein ''Hallowacheffekt'' für die Gastgeber die nun wieder etwas mehr taten, jedoch ohne gefährliche Torchancen zu kreieren. Bis auf zwei Fernschüsse

von N.Leßmann (25.Minute) und F.Joseph (37.Minute), die beide aber von A.Weidl im Tor der Gäste pariert werden konnten, sprang im ersten Durchgang nichts weiter dabei herum. Somit ging es mit der 1:0 Führung der Gastgeber in die Kabinen. Mit Wiederanpfiff das gleich Bild, die Amsdorfer kamen besser ins Spiel aber viele Angriffe wurden am Strafraum der Gäste abgefangen. In der 58.Minute warf es dann aber soweit, nachdem sich F.Joseph auf der linken Außenbahn den Ball erobert hatte, spielte dieser den Ball weiter zum eingewechselten H.Schneemann, dieser setzte sich am Strafraum klasse durch und erzielte mit einem klasse Flachschuss aus 16 Metern, das 2:0 für die Gastgeber.  Mit der sicheren Führung im Rücken ließen die Amsdorfer Ball und Gegner laufen. In der 69.Minute war es ein klasse Ball von J.Knobl in die Spitze zu N.Leßmann, dieser setzte sich klasse durch und erzielte mit einem satten Schuss das 3:0 für die Hausherren. In den Folgeminuten kamen die Amsdorfer zu einigen guten Chancen, nach einer Ecke in der 76.Minute verpasste F.Joseph diese am zweiten Pfosten nur denkbar knapp, in der 83.Minute war es M.Meintschel der etwas glücklich im Strafraum der Gäste den Ball vor die Füße bekam, sein Schuss ging knapp rechts am Tor der Gäste vorbei. In der 88.Minute war es dann aber soweit, nach einem klasse Zuspiel von F.Joseph auf M.Meintschel. konnte dieser mit einem überlegten Schuss den Treffer zum 4:0 erzielen.

In den Schlussminuten passierte dann nicht mehr viel, Schiedsrichter A.Kurth pfiff das Spiel ab. Es ging mit einem hochverdienten 4:0 Heimerfolg für die Amsdorfer zu Ende.

 

Aufstellung: R.Thieme, A.Ludwig, J.Knobl, B.Halusa, N.Rauth, F.Müller, F.Joseph,

S.Neumann (74.Minute T.Neumann), M.Meintschel, N.Leßmann (88.Minute T.Baumert), F.Gronemann (46.Minute H.Schneemann)

 

Fazit:

Amsdorfer mit einem verdienten 4:0 Heimerfolg über die SG Welbsleben II /Quenstedt. Nach dem schnellen 1:0 verloren die Gastgeber im Laufe der ersten Halbzeit etwas den Faden, nach Wiederanpfiff setzten die Jungs um Trainerduo M.Meintschel und P.Sommer ihre spielerische und konditionelle Stärke ein und erspielten sich diesen verdienten Heimerfolg. Nun heißt es die kommende Woche wieder gut zu trainieren bevor es am kommenden Sonntag mit dem Auswärtsspiel in Walbeck weitergeht. Sollte dort gelingen die Stärke des Teams über 90 Minuten umzusetzen, stehen die Chancen gut den sehr ordentlichen Saisonstart auch weiter auszubauen.

 

Sportliche Grüße

 

Bilder findet ihr unter:

https://www.facebook.com/pages/1-FC-Romonta-Amsdorf/513140828803271?fref=ts