Amsdorfer mit einem 1:0 Heimerfolg

gegen die SG Klostermansfeld/Siebigerode

 

Von Beginn an ging es bei 8 Grad und starkem Regen im Spiel zweier Tabellennachbarn intensiv zur Sache. Bereits in der 4.Minute kamen die Gäste zur ersten guten Chance, nach Balleroberung von M.Kammer, spielte dieser einen langen Ball in den Lauf von P.Adler, dessen Schuss ging knapp neben das Tor der Amsdorfer. In der 10.Minute waren es dann die Gastgeber mit Ihrer ersten Chance, nachdem sich N.Leßmann im Mittelfeld den Ball klasse erkämpfte und direkt weiterleitete zu J.Dincel, setzte dieser sich am Strafraum super durch und zog ab, sein Schuss aus etwas spitzem Winkel konnte M.Nelle im Tor der Gäste parieren. In der 15.Minute war es ein klasse Abschlag von F.Brandt, der die nächste gute Chance der Gastgeber einleitete, N.Leßmann konnte diesen erlaufen und setzte sich hervorragend gegen seinen Gegenspieler durch und zog aus 16 Metern ab, sein Schuss ging denkbar knapp über das Gehäuse der Gäste. In der 26.Minute waren es dann wieder die Gäste die einen Akzent setzten, nach schnellem Einwurf von N.Huster auf M.Kammer setzte dieser sich am Strafraum durch und fackelte nicht lange, sein Schuss wurde von der viel beinigen Amsdorfer Hintermannschaft noch abgefälscht und ging knapp am Tor von F.Brandt vorbei. In der 35.Minute waren es dann wieder die Gastgeber mit einer klasse rausgespielten Chance, nach Balleroberung von B.Halusa, spielte dieser einer genialen Pass zwischen den Verteidigern durch, direkt in den Lauf von J.Dincel der alleine Richtung Tor lief, sein Schuss ging knapp am herausstürmenden M.Nelle und auch denkbar knapp am Gehäuse der Gäste vorbei. In der 40.Minute waren es erneut die Amsdorfer mit einer guten Chance. Nach einem klasse Freistoß von B.Halusa, verpasste am Fünfmeterraum H.Schneemann den Kopfball nur denkbar knapp. In der 44.Minute nach einer Ecke der Gäste von N.Huster, kam am Fünfmeterraum P.Erdmenger zum Kopfball, dieser ging knapp am Tor der Amsdorfer vorbei. Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Frank Zahn die erste Hälfte ab und schickte beide Mannschaften in die Kabinen. Mit Wiederanpfiff waren es die Amsdorfer mit der ersten Chance, nach schnellem Einwurf von C.Gunkel, kombinierten sich J.Dincel, J.Möbus und C.Gunkel herrlich vor das Tor der Gäste, den Abschluss von J.Dincel konnte M.Nelle mit einer tollen Parade entschärfen. Immer wieder versuchten es die Amsdorfer in dieser Phase über die rechte Seite, in der 62.Minute eroberte C.Gunkel den Ball und schickte N.Bartholomäus auf die Reise, dieser setzte sich hervorragend am Strafraum durch und zog direkt ab, sein Schuss konnte erneute M.Nelle im Tor der Gäste parieren. In der 66.Minute waren es dann mal wieder die Gäste, nach einer Ecke von N.Huster, landete der Ball direkt vor den Füßen von H.Westphal der direkt abzog, den Schuss konnte F.Brandt im Tor der Gastgeber sicher parieren. In der 72.Minute, nach toller Balleroberung von J.Möbus, spielte dieser den Ball klasse weiter zu J.Dincel der aus 20 Metern einfach mal abzog, den Schuss konnte M.Nelle im Tor der Gäste nur prallen lassen, den Nachschuss von K.Gronemann parierte er dann sicher. In 76.Minute war es dann soweit, nachdem J.Möbus den Klärungsversuch der Gäste unterbinden konnte und den Ball weiterleitete zu K.Gronemann zog dieser aus dem Gewühl einfach mal ab, M.Nelle konnte den Ball nur nach vorne abklatschen lassen, direkt vor die Füße des eingewechselten M.Meintschel, dessen Schuss aus 10 Metern wurde noch leicht von der Hintermannschaft der Gäste abgefälscht und schlug unhaltbar zur 1:0 Führung der Gastgeber im Tor ein. Die Amsdorfer belohnten sich in dieser Drangphase mit dem verdienten Führungstreffer.  In den Folgeminuten beruhigten die Amsdorfer das Spiel und ließen Ball und Gegner laufen. In den Schlussminuten prägten viele Unterbrechungen und einige Nicklichkeiten das Spiel, konstruktiver Fußball fand kaum noch statt. Schiedsrichter Frank Zahn pfiff die Partie nach einer 3 Minütigen Nachspielzeit ab. Das Spiel ging mit einem 1:0 Heimerfolg der Amsdorfer zu Ende.

 

Aufstellung: F.Brandt, N.Bartholomäus, S.Neumann, B.Halusa, A.Ludwig, C.Gunkel, J.Möbus, K.Gronemann, J.Dincel, N.Leßmann, H.Schneemann (70.Minute M.Meintschel)

 

Fazit:

Amsdorf mit einem verdienten Heimerfolg, weil man von der ersten Minute an sowohl spielerisch als auch kämpferisch geschlossen dagegen hielt. Aufgrund der äußeren Umstände und der Tabellensituation war allen von Beginn an klar das es kein Fußballspiel für Feinschmecker heute werden wird. Ein besonderes Lob gilt dem Amsdorfer Torwart F.Brandt, der erstmals in einem Pflichtspiel im Tor stand und den Kasten sauber hielt. Klasse Leistung Flo. Die Jungs um Trainerduo M.Meintschel und P.Sommer haben eine geschlossene Einheit auf dem Platz gesehen. Nun heißt es nach dem 2.Sieg in Folge die kommende Woche wieder gut und konzentriert zu trainieren um am nächsten Samstag beim letzten Spiel der Hinrunde zuhause gegen die SG Traktor Sandersleben noch einmal alles rauszuhauen und auch da die 3 Punkte in Amsdorf zu behalten. Dann schließt man die Hinrunde sehr ordentlich ab und man hat für die Rückrunde alle Möglichkeiten da man in Schlagdistanz zur Tabellenspitze ist.

 

Sportliche Grüße

 

Bilder findet ihr unter:

https://www.facebook.com/pages/1-FC-Romonta-Amsdorf/513140828803271?fref=ts