Amsdorfer mit einem 5:1 Heimerfolg über den Tabellenzweiten aus Siersleben

 

Im ersten Heimspiel der Amsdorfer, nach 4 Auswärtsspielen zu Saisonstart, wollten die Amsdorfer gegen den Tabellenzweiten aus Siersleben sofort zeigen wer hier Herr im eigenen Hause ist. Bereits nach 2 Minuten kamen die Gastgeber zu Ihrer ersten Chance. Nach starker Balleroberung im Mittelfeld von D.Wagner, spielte dieser den Ball direkt in den Lauf von S.Rayko, der ohne lange zu Fackeln aus 16 Metern einfach abzog, den Schuss konnte N.Meier sicher parieren. In der 6.Minuten machten es die Amsdorfer erneut schnell, D.Wagner erneut mit einer klasse Balleroberung im Mittelfeld und einer präzisen Flanke auf die linke Seite zu K.Strauch, brachte dieser den Ball herrlich an den zweiten Pfosten wo N.Leßmann stand, der den Ball direkt aus der Luft nahm, leider ging sein Schuss knapp am Gehäuse der Gäste vorbei. In der 9.Minute war es dann ein Freistoß von K.Gierz aus halblinker Position etwa 20 Meter vor dem Tor der für Gefahr sorgte, N.Meier im Tor der Sierslebener konnten diesen aber mit einer guten Parade zur Ecke abwehren. In der 14.Minute bekamen dann die Gäste direkt an der rechten Strafraumgrenze einen Freistoß zugesprochen, zu diesem trat J.Heise an und wie, der Ball flog an der Mauer vorbei und schlug direkt im langen Eck des Amsdorfer Tores zur 1:0 Gästeführung ein. Somit wurde R.Thieme nach zuvor 284 Minuten ohne Gegentor mal wieder bezwungen. Die Amsdorfer schüttelten sich kurz ließen sich aber nicht aus dem Konzept bringen und spielten wieder weiter nach vorn. In der 24.Minute kam es zu einer kuriosen Szene des Spiels, nach langem Abschlag von N.Meier auf Seiten der Gäste, ging der Ball über alle hinweg, J.Knobl berührte den Ball noch mit der Fußspitze bevor ihn R.Thieme im Amsdorfer Tor aufnahm. Der Schiedsrichter entschied zur Verwunderung aller auf Rückpass. Der zu unrecht gepfiffene Freistoß brachte dann aber nichts ein, der Schuss von M.Kersten blieb in der gut gestellten Amsdorfer Mauer hängen. In der 26.Minute waren es dann wieder die Gastgeber mit einem klasse Angriff, N.Bartholomäus eroberte sich auf der rechten Seite den Ball und brachte diesen mit einer präzisen Flanke an den zweiten Pfosten direkt auf den Kopf von K.Strauch, dessen Kopfball nur denkbar knapp über das Tor der Gäste ging. In der 28.Minute wurden die Gäste dann früh am eigenen Strafraum von K.Strauch gestört, dieser spielte nach toller Balleroberung den Ball direkt weiter zu N.Leßmann der nicht lange fackelte und direkt aufs Tor schoss, den Ball wurde von der vielbeinigen Hintermannschaft der Gäste geblockt und dann geklärt. In den Folgeminuten beruhigte sich das Spiel ein wenig, die Gäste unterbrachen das schnelle Kombinationsspiel im Mittelfeld der Amsdorfer immer wieder und versuchten es mit langen Bällen auf T.Fischer, die jedoch meist nicht ankamen. In der 40.Minute war es dann erneut ein klasse Freistoß von K.Gierz der für Gefahr sorgte. Aus 25 Metern zentraler Position zirkelte er den Ball direkt über die Mauer in den Winkel, jedoch kam N.Meier angeflogen und lenkte den Ball mit einer klasse Parade noch zur Ecke. Die anschließende Ecke von K.Gierz landete direkt auf dem Kopf von N.Leßmann, dessen Kopfball aus kürzester Distanz konnte erneut N.Meier mit einer sehenswerten Parade entschärfen. Nur 1 Minute später nach einer erneuten Ecke der Gastgeber durch K.Gierz, flog der Bal über alle hinweg und landete direkt vor den Füßen von M.Trebesius, dessen Schuss aus 10 Metern erneut N.Meier klasse parieren konnte. Ohne Zweifel war N.Meier an diesem Tag der beste Mann auf Seiten der Gäste aus Siersleben. Kurz darauf ging es mit einer alles in allem glücklichen Pausenführung der Gäste in die Kabinen. Auch mit dem Wiederanpfiff waren es die Gastgeber die sofort wieder das Zepter des Handels in die eigene Hand nahmen. In der 48.Minute kamen Sie zur ersten guten Chance des zweiten Durchgangs, nachdem sich J.Dincel im Mittelfeld den Ball erobert hatte und diesen direkt weiter zu K.Strauch spielte, dieser setzte sich an der Strafraumgrenze klasse durch und zog sofort ab, dessen Flachschuss konnte erneut N.Meier im Tor der Gäste sicher parieren. In den Folgeminuten neutralisierte sich die Partie, die Gäste machten die Räume dicht, sodass es auf beiden Seiten keine nennenswerten Chancen gab. In der 61.Minute kam es zum Aufreger des Spiels, nach erneut schneller Kombination der Gastgeber durch das Mittelfeld setzte K.Strauch, D.Wagner an der Strafraumgrenze der Gäste in Szene, dieser wurde unsanft zu Fall gebracht, jedoch zur Verwunderung der Amsdorfer blieb die Pfeife von Schiedsrichter P.Strauß stumm und es gab den berechtigten Elfmeter nicht. In der 73.Minute kam dann R.Berges für N.Leßmann bei den Amsdorfern auf den Platz, direkt vor einem Freistoß aus halblinker Position für die Gastgeber. Diesen brachte K.Gierz scharf vor das Tor, der Ball ging an allen vorbei und landete direkt vor den Füßen von R.Berges, der sich mit purem Willen im Zweikampf durchsetzte und aus kürzester Distanz, den Treffer zum 1:1 Ausgleich erzielte. Nun war wieder ordentlich Feuer im Spiel. Die Amsdorfer mit dem Ausgleich im Rücken wollten nun mehr. Nur 2 Minuten später gab es erneut Freistoß für die Gastgeber, K.Giert zirkelte diesen erneut an der Mauer vorbei, jedoch konnte der Teufelskerl N.Meier den Ball erneut mit einer sehenswerten Parade entschärfen. In der 80.Minute gab es dann Ecke für die Amsdorfer, diese zirkelte K.Gierz klasse in den Fünfmeterraum wo K.Strauch von allen am höchsten stieg und mit einem wuchtigen Kopfball die 2:1 Führung für die Gastgeber erzielte. Die Amsdorfer spielten es mit dem nötigen Selbstvertrauen der letzten Wochen jetzt richtig stark, wieder nur 2 Minuten später, erkämpfte sich K.Strauch im Mittelfeld den Ball und spielte ihn direkt in den Lauf von R.Berges, der den Ball clever am letzten Mann der Gäste vorbeilegte, dieser wusste sich nicht anders zu helfen als mit einem Foulspiel. Klare Entscheidung, Notbremse und Platzverweis. In der 85.Minute nach einem klasse Abstoß von R.Thieme im Amsdorfer Tor, landete der Ball direkt in dem Lauf von K.Gierz, dieser spielte den Ball von der linken Seite direkt ins Zentrum zu S.Oheim der plötzlich vor dem Torwart der Gäste auftauchte. Dieser schon den Ball am herausstürmenden Torwart der Gäste vorbei zum 3:1 ins Tor und sorgte damit für die Vorentscheidung in diesem Spiel.

Erneut nur 2 Minuten später war es wieder R.Thieme der mit einem schnellen und präzisen Abschlag zu K.Gierz das Spiel für die Amsdorfer schnell machte. K.Gierz setzte sich über die linke Außenbahn klasse durch und brachte einen scharfen Ball direkt in den Strafraum zu R.Berges, der den Ball aus 10 Metern überlegt zum 4:1 im Tor unterbrachte. In der Nachspielzeit war es dann K.Strauch der den Ball im Mittelfeld für die Amsdorfer eroberte und weiterleitete zu K.Gierz, dieser mit einem sehenswerten Pass in die Tiefe zu S.Oheim der mit viel Tempo den Ball am herausstürmenden Torwart der Gäste vorbei zum 5:1 im Tor unterbrachte. Kurz darauf pfiff Schiedsrichter P.Strauß die Partie mit dem 5:1 Heimerfolg der Amsdorfer ab.

 

 

Aufstellung: R.Thieme, F.Joseph (58.Minute N.Rauth), J.Knobl, M.Trebesius,

N.Bartholomäus, D.Wagner, K.Strauch, K.Gierz, J.Dincel (57.Minute S.Oheim)

S.Rayko (84.Minute S.Neumann), N.Leßmann (73.Minute R.Berges)

 

 

Fazit: Ein verdienter Erfolg der Amsdorfer. Man lies sich nach der frühen Führung der Gäste nicht aus dem Konzept bringen und spielte ruhig und konzentriert weiter. Durch die tolle Trainingsbeteiligung der letzten Wochen, wo bei den Amsdorfern immer 15 oder mehr Spieler zur Verfügung standen, hat sich das Team stets gut weiterentwickelt. 

Es macht Spaß dem Team auf dem Platz zu zu schauen. In einem sehr intensiven und interessantes Fußballspiel, behielten die Amsdorfer immer einen kühlen Kopf und wurde am Ende auch dafür belohnt. Nun heißt es den heutigen Erfolg gegen den Tabellenzweiten aus Siersleben zu genießen. Mit dem Selbstvertrauen der letzten Wochen im Rücken und einer guten und konzentrierten Trainingsleistung in der nächsten Woche sollten die Chancen gut stehen, auch am kommenden Sonntag im Nachholspiel gegen die SG Harkerode/Quenstedt II die 3 Punkte in Amsdorf zu behalten.

  

Sportliche Grüße

 

Bilder findet ihr unter:

https://www.facebook.com/pages/1-FC-Romonta-Amsdorf/513140828803271?fref=ts