Amsdorfer mit einem 5:0 Auswärtserfolg bei der SG Biesenrode/Piskaborn

 

Von Beginn an bestimmten die Gäste aus Amsdorf das Spielgeschehen. Bereits nach 2 Minuten kamen Sie zur ersten Chance der Spiels. Nachdem sich D.Wagner im Mittelfeld den Ball erkämpft hatte, spielte er diesen weiter zu S.Rayko, der mit viel Übersicht K.Strauch am Strafraum der Gastgeber in Szene setzte, dieser fackelte nicht lange und zog direkt ab, seinen Schuss konnte S.Freund im Tor der Hausherren nur nach vorne abklatschen lassen, die viel beinige Hintermannschaft der Gastgeber konnte die Situation dann bereinigen. Den Amsdorfer gelang es immer wieder durch die klare spielerische Überlegenheit, das Mittelfeld schnell zu überbrücken und gute Torchancen herauszuspielen. In der 9.Minute nachdem sich K.Gierz im Mittelfeld den Ball erobert hatte, setzte er auf der rechten Außenbahn J.Knobl klasse in Szene, dieser zog dann direkt mal ab, sein Schuss ging knapp über das Tor der Gastgeber. In der 13.Minute kamen dann die Gastgeber zu Ihrer ersten Chance, nach einem haarsträubenden Fehlpass in der Amsdorfer Hintermannschaft, tauchte plötzlich D.Oemler frei vor dem Amsdorfer Tor auf, er schob den Ball am herausstürmenden Torwart R.Thieme vorbei, jedoch ahnte M.Trebesius diese Situation und lief durch, er konnte den Ball mit einer klasse Rettungsaktion noch von der Linie kratzen. Es war ein Muntermacher für alle in diesem Spiel. Von nun an spielten die Amsdorfer wieder deutlich konzentrierter und druckvoller nach vorn. In der 15.Minute wurden Sie dafür dann belohnt. Was war passiert? K.Gierz eroberte sich erneut den Ball im Mittelfeld und setzte den hereinlaufenden S.Rayko bestens in Szene, dieser hatte dann wenig Mühe und erzielte mit einem überlegten Schuss aus 10 Metern die 1:0 Führung für die Gäste. Mit der Führung im Rücken, ließen die Amsdorfer Ball und Gegner laufen, in der 23.Minute nach klasse Zuspiel von K.Strauch zu N.Leßmann, setzte dieser sich über die rechte Seite klasse durch und brachte den Ball scharf vor das Tor, wo D.Henseler herangestürmt kam, sein Schuss aus kürzester Distanz ging leider über das Tor der Hausherren.

In der 29.Minute konnten die Gäste aus Amsdorf ihre Überlegenheit in den nächsten Treffer umwandeln, nach klasse Zuspiel von K.Strauch zu K.Gierz, setzte dieser sich gegen seinen Gegenspieler am Strafraum durch und erhöhte mit einem klasse Flachschuss ins rechte Eck, auf 2:0 für die Amsdorfer. Inden Folgeminuten ließen es die Amsdorfer etwas ruhiger angehen, man ließ Ball und Gegner laufen ohne dabei zu gefährlichen Chancen zu kommen. In der 42.Minute kam es dann zu einer kuriosen Szene, nachdem sich N.Rauth auf der linken Seite den Ball auf Amsdorfer Seite erobert hatte, setzte er mit einem herrlichen Flugball N.Leßmann auf der rechten Seite in Szene, dieser nahm das komplette Tempo mit und hämmerte den Ball per Volleyschuss ins Tor. Nachdem Schiedsrichter D.Österreich erst auf Abstoß entschied da er dachte der Ball fiel von oben auf das Tornetz, revidierte er nach Rücksprache mit einigen Spielern seine Entscheidung und entschied auf Tor für Amsdorf. Es war die richtige Entscheidung. Somit ging es kurz darauf mit einer hochverdienten 3:0 Führung für die Gäste in die Kabinen. Nach Wiederanpfiff waren es dann die Gastgeber die die ersten Akzente setzten. In der 52.Minute nachdem sich M.Bürger den Ball im Mittelfeld erobert hatte, brachte er diesen gefährlich in den Strafraum. Nachdem die Amsdorfer den Ball nicht richtig klären konnten, fiel dieser aus dem Gewühl direkt vor die Füße von

M.Mertens-Keylock, dessen Schuss konnte R.Thieme im Amsdorfer Tor sicher parieren. 

In der 55.Minute konnte sich A.Zimmermann den Ball im Spielaufbau auf der linken Seite erobern, er zog von der Außenbahn aus einfach mal ab, der Ball wurde länger und länger, R.Thieme im Amsdorfer Tor konnte den Ball im letzten Moment aber noch zur Ecke abwehren. Die Gastgeber kamen in dieser Phase des Spiels immer wieder zu guten Torabschlüssen. In der 63.Minute nach einem langen Abschlag von S.Freund im Tor der Hausherren, ging der Ball über alle Amsdorfer hinweg und landete direkt im Lauf von D.Oemler, der alleine Richtung Tor lief, er schob den Ball am herausstürmenden R.Thieme vorbei und zum Glück für die Gäste auch am Tor der Amsdorfer. Nur 2 Minuten späten kamen dann die Gäste zu einer klasse Chance, K.Strauch eroberte im Mittelfeld den Ball und spielte diesen präzise auf die rechte Außenbahn zu N.Leßmann, dieser setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und spielten den Ball herrlich durch die Schnittstelle in den Lauf vom kurz zuvor eingewechselten J.Dincel, dieser zog aus vollem Lauf ab, sein Schuss ging leider am Tor der Gastgeber vorbei. In der 70.Minute nach einem erneuten klasse Abschlag von S.Freund im Tor der Hausherren, ging der Ball über die komplette Amsdorfer Hintermannschaft hinweg und landete direkt bei M.Bürger, dieser überlupfte den herausstürmenden Amsdorfer Torwart R.Thieme, zum Glück für die Amsdorfer ging der Ball auch über das leere Tor hinweg. In der 80.Minute erhöhten die Amsdorfer dann auf 4:0. Nach einem Angriff der Gastgeber, fing K.Strauch den Ball am Strafraum der Amsdorfer ab und dann ging es ganz schnell, nach Zuspiel auf N.Bartholomäus und weiter zu R.Berges, setzte dieser sich klasse auf der rechten Außenbahn durch und brachte den Ball optimal in den Strafraum zu S.Rayko, der aus 10 Metern mit einem platzierten Flachschuss den Treffer markierte. In der 88.Minute konnten die Gäste das Ergebnis dann noch deutlicher gestalten. Nachdem D.Wagner den Spielaufbau der Gastgeber im Mittelfeld unterbinden konnte, spielte er den Ball direkt in die Spitze zu R.Berges, der mit seinem Treffer für den 5:0 Entstand sorgte.

 

 

Aufstellung: R.Thieme, J.Knobl, M.Trebesius (46.Minute N.Bartholomäus), B.Halusa, N.Rauth, K.Strauch, D.Wagner, K.Gierz (61.Minute M.Meintschel), S.Rayko,

D.Henseler (61.Minute J.Dincel)N.Leßmann (77.Minute R.Berges)

 

 

Fazit: Ein absolut verdienter Erfolg der Amsdorfer. Man konnte nach sehr gutem ersten Durchgang, leider die Leistung im zweiten Durchgang nicht bestätigen. Mit der sicheren Führung im Rücken, schlichen sich viele Ungenauigkeiten ins Spiel der Amsdorfer ein. Sodass man den Gegner unnötig stark machte. Man hielt mit viel Glück die zu 0 Führung. Der heutige Gegner konnte aus den vielen guten Möglichkeiten gerade im zweiten Durchgang kein Kapital schlagen. Jedoch kommen in den nächsten Wochen Gegner die deutlich höher einzuschätzen sind. da darf man sich solche Nachlässigkeiten wie heute nicht erlauben. Dennoch macht es Spaß den Jungs um Trainerduo M.Wendt und M.Meintschel beim Fußballspielen zu zuschauen. Man merkt Woche für Woche das das Team sich weiter entwickelt und nach und nach auch die Automatismen greifen. Nun heißt es nach dem 3.Auswärtssieg in Folge, in der kommenden Woche wieder gut zu trainieren, um auch am kommenden Sonntag bei der Heimspielpremiere der Saison gegen den SV Teutonia Siersleben zu bestehen.

  

Sportliche Grüße

 

Bilder findet ihr unter:

https://www.facebook.com/pages/1-FC-Romonta-Amsdorf/513140828803271?fref=ts