Amsdorfer mit einem 4:0 Auswärtserfolg beim SV Blau-Rot Zabenstedt

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen bestimmten die Amsdorfer von Beginn an das Spielgeschehen. Man ließ den Ball viel in den eigenen Reihen laufen, um auf dem Platz der seine Tücken hat und nicht einfach zu bespielen ist, erstmal die nötige Sicherheit zu bekommen. Inder 10.Minute machten es die Gäste dann schnell, nach einem Einwurf in den Lauf von D.Wagner brachte dieser den Ball mit einer herrlichen Flanke in den Strafraum wo F.Joseph am Fünfmeterraum den Kopfball leider knapp verpasste. In der 20.Minute nachdem sich K.Strauch im Mittelfeld den Ball erobert hatte, spielte er diesen klasse weiter zu A.Jüttner, dieser lies seinen Gegenspieler stehen und zog aus

18 Metern einfach mal ab, den Schuss konnte F.Körber im Zabenstedter Tor parieren.

Nach kurzer Trinkpause, kamen die Gastgeber in der 26.Minute ihrerseits zur ersten Torchance. Nachdem sich D.Engel im Mittelfeld den Ball erkämpft hatte, setzte er M.Abresche in Szene. Dessen Schuss aus 20 Metern wurde von der Amsdorfer Hintermannschaft noch zur Ecke abgefälscht. Diese brachte nichts ein. In der 32.Minute waren es dann wieder die Amsdorfer mit einem klasse Angriff, D.Wagner erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und spielte diesen direkt weiter zu F.Joseph. Dieser steckte den Ball nach einer kurzen Drehung klasse durch zu A.Jüttner der seinen Gegenspieler erneut stehen lies und direkt abzog, sein Schuss ging leider denkbar knapp, rechts am Tor der Zabenstedter vorbei. In den Folgeminuten ließen es beide Mannschaften dann etwas ruhiger angehen, bis es dann kurz vor der Halbzeit nochmal hoch herging. In der 43.Minute nachdem die Gastgeber den Ball am eigenen Strafraum nicht klären konnten, brachte N.Winkler im Strafraum N.Leßmann zu Fall. Dem Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig als auf den Punkt zu zeigen. Zum fälligen Strafstoß trat A.Jüttner an, der den Ball leider über das Tor der Zabenstedter beförderte. Nur 1 Minute später bekamen die Amsdorfer aus aussichtsreicher Position nach Foulspiel an S.Neumann einen Freistoß zugesprochen. Diesen setzte A.Jüttner über das Tor der Gastgeber, so ging es kurz darauf mit einem 0:0 in die Halbzeit. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte zeigte sich ein unverändertes Bild, die Amsdorfer ließen Ball und Gegner laufen und kamen in der 51.Minute zu einer sehr guten Chance. Nachdem sich A.Jüttner den Ball im Mittelfeld erobert hatte, spielte dieser einen super Pass direkt in den Lauf von K.Strauch, der den Ball von der Grundlinie aus herrlich in den Fünfmeterraum zurückspielte, wo N.Leßmann den Ball dann leider über das Tor beförderte. Kurz darauf war es dann aber soweit. In der 55.Minute, konnten die Gastgeber nach einer tollen Flanke von N.Bartholomäus den Ball nicht richtig klären. Er fiel direkt vor die Füße von N.Leßmann, seinen Volleyschuss konnte F.Körber im Zabenstedter Tor parieren, sein Nachschuss wurde von der Zabenstedter Abwehr geblockt, aber da sprichwörtlicher Weiße aller guten Dinge 3 sind, konnte N.Leßmann den Ball im dritten Anlauf mit einem sehenswerten Flachschuss zur 1:0 Führung im Tor der Gastgeber unterbringen. In den Folgeminuten, mit der Führung im Rücken, beruhigten die Amsdorfer das Spiel und ließen den Ball sehr gut in den eigenen Reihen laufen. Kurz nach der zweiten Trinkpause, konnten die Gäste dann erhöhen. Was war passiert? Nachdem sich D.Wagner im Mittelfeld den Ball erobert hatte, spielte er diesen wunderbar in den Lauf von K.Strauch. Dieser brachte den Ball dann perfekt in den Strafraum zu S.Oheim, der wenig Mühe hatte den Ball zum 2:0 im Tor unterzubringen und sorgte damit auch für die Vorentscheidung in diesem Spiel. In den Folgeminuten passierte auf dem Platz nicht viel, außer das beide Trainer den ein oder anderen Wechsel vornahmen. In der 82.Minute erkämpfte sich R.Berges auf der rechten Außenbahn im Aufbauspiel der Gastgeber den Ball und brachte diesen direkt in den Strafraum, wo F.Bieder den Ball klasse durchließ für J.Dincel, dieser erzielte mit einem platzierten Flachschuss das 3:0 für die Amsdorfer. In der 88.Minute erhöhten die Gäste auf 4:0. Nach einer Ecke von D.Wagner, konnte die Gastgeber den Ball nicht weit genug aus der Gefahrenzone befördern so nahm sich S.Oheim aus 25 Metern ein Herz, sein Schuss schlug direkt hinter F.Körber im Zabenstedter Tor ein. Kurz darauf beendete Schiedsrichter R.Pollin das Spiel. Es ging mit einem hochverdienten 4:0 Auswärtserfolg der Amsdorfer zu Ende. 

 

 

Aufstellung: R.Thieme, N.Bartholomäus, M.Trebesius, N.Rauth, K.Strauch,

B.Halusa (80.Minute F.Bieder),  D.Wagner, A.Jüttner, F.Joseph (46.Minute S.Oheim), S.Neumann (73.Minute J.Dincel), N.Leßmann (65.Minute R.Berges)

 

 

Fazit: Der Amsdorfer Sieg ging auch in dieser Höhe absolut in Ordnung. Nach dem 0:0 zur Halbzeit in der die Amsdorfer bereits total überlegen agiert hatten, ließ man sich nicht aus der Ruhe bringen und spielte genauso konzentriert weiter. In der zweiten Hälfte belohnten sich die Jungs um Trainerduo M.Wendt und M.Meintschel dann auch mit den Treffern und fuhr einen souveränen Auswärtserfolg ein. Man merkt dem Team in den letzten Wochen an, das es zu einer Einheit geworden ist. Man zeigte erneut eine sehr couragierte und mannschaftlich geschlossene Leistung. Es macht einfach Spaß den Jungs beim Fußballspielen zu zuschauen. Nachdem man in der letzten Saison, gerade auswärts, immer wieder Rückschläge verkraften musste, wirkt das Team in der Frühphase dieser Saison bereits sehr gefestigt. Wenn jeder einzelne es schafft sich immer weiter zu verbessern und man auch die kommenden Aufgaben genauso konzentriert angeht wie in den letzten Wochen, dann kann es eine sehr gute Saison für die Amsdorfer werden. 

  

Sportliche Grüße

 

Bilder findet ihr unter:

https://www.facebook.com/pages/1-FC-Romonta-Amsdorf/513140828803271?fref=ts