Amsdorfer mit 2:2 Unentschieden im Heimspiel gegen die SG Biesenrode/Piskaborn

 

In den ersten Minuten war es ein Abtasten von beiden Mannschaften. Es dauerte bis zur 16. Minute bis es zur ersten Chance im Spiel für die Gastgeber kam. Nach toller Kombination im Mittelfeld zwischen S.Neumann und N.Bartholomäus, spielte letzterer den Ball in den Lauf von A.Müller, der seinen Gegenspieler stehen lies und aus 20 Metern einfach mal abzog, der Ball ging denkbar knapp über das Tor der Gäste. In der 20. Minute kam es dann zur ersten Chance für die SG Biesenrode/Piskaborn. Nach tollem Antritt von D.Oemler auf der linken Seite, nachdem er sich vorher im Mittelfeld den Ball selber erkämpft hatte, sprintete dieser an seinem Gegenspieler vorbei in Richtung Tor. Im letzten Moment konnte der herausstürmende R.Thieme im Amsdorfer Tor den den Ball noch entschärfen. In der 22. Minute war es dann soweit, nach tollem Antritt von F.Brandt auf der rechten Angriffsseite der Amsdorfer, flankte er den Ball präzise in die Strafraummitte zu A.Müller, dieser hatte wenig Mühe den Ball aus 5 Metern zur 1:0 Führung im Tor der Gäste unterzubringen. In der 25. Minute erkämpfte sich S.Wolff in der Hälfte der Gäste den Ball, er legte ihn besten ab zu N.Rauth, dessen Schuss aus 20 Metern ging jedoch knapp über das Tor. In der 30. Minute nach tollem Pass von N.Bartholomäus zu A.Müller zog dieser aus der Distanz einfach mal ab, der Ball ging denkbar knapp am Gehäuse der Gäste vorbei. In den Folgeminuten, war es ein sehr zerfahrenes aber keinesfalls unfaires Fußballspiel. Viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten prägten das Spiel, so ging es mit der 1:0 Führung für die Amsdorfer in die Pause. Zur 2. Halbzeit gab Spielertrainer M.Meintschel nach mehreren Monaten sein Comeback. Die Gastgeber versuchten sofort wieder das Heft des Handels zu übernehmen. Jedoch waren es die Gäste die den ersten Glanzpunkt der zweiten Hälfte setzten. Nach einem Handspiel am Strafraum der Gastgeber, gab der Schiedsrichter aus zentraler, guter Position Freistoß für die Gäste. Diesen schoss D.Oemler links an der Mauer vorbei direkt ins Tor. Bei dieser Aktion sah der Amsdorfer Schlussmann leider nicht all zu glücklich aus. Nur 5 Minuten später, nach katastrophalem Fehlpass im Mittelfeld der Amsdorfer, marschierte D.Oemler vorbei an seinem Gegenspieler in Richtung Tor der Amsdorfer. Er lies sich nicht zweimal bitten und erzielte mit seinem 2.Treffer an diesem Tag die 2:1 Führung für die Gäste. Die Amsdorfer ließen sich von den beiden Gegentoren aber nicht schocken. Sie spielten sofort wieder weiter nach vorn. In der 61. Minute nach klasse Ecke von M-.Meintschel, ging der Ball im Strafraum an allen vorbei, aber am zweiten Pfosten stand ja noch F.Brandt und zwar völlig frei, er knallte den Ball aus spitzem Winkel zum 2:2 Ausgleich in die Maschen. Es war nun ein offener Schlagabtausch. DIe Gäste versuchten es immer wieder mit gefährlichen Kontern und die Gastgeber versuchten mit guten und überlegten Angriffszügen zum Torerfolg zu kommen. In der 67. Minute nach toller Flanke von S.Piotter in den Lauf von F.Brandt, scheiterte dieser mit seinem Schuss in der Abwehr der Gäste. In der 69. Minute nahm sich dann M.Meintschel ein Herz und zimmerte den Ball aus 25 Metern in Richtung Tor, leider stand dabei die Querlatte im Weg. Dennoch eine klasse Aktion. In der 75. Minute war es dann erneut ein Schuss von M.Meintschel, diesmal ein Freistoß der das Tor nur denkbar knapp verfehlte. Die Amsdorfer drückten jetzt auf den Führungstreffer. In der 83. Minute nach erneutem Distanzschuss von M.Meintschel konnte L.Conrad den Ball im Tor der Gäste nur abprallen lassen, den Nachschuss von M.Trebesius landete leider in den Armen des Torwarts der Gäste. Es ging in den Schlussminuten nur noch in eine Richtung und in der Nachspielzeit hatte nach tollem Antritt und toller Flanke von N.Bartholomäus, in der Strafraummite die Chance auf den Lucky Punch, jedoch ging sein Kopfball knapp über das Tor. Kurz war dann Schluss und das Spiel endete mit einem 2:2 Unentschieden.

 

Aufstellung: R.Thieme, J.KnoblN.Rauth, M.Trebesius, N.Bartholomäus, F.Brandt,

B.Halusa (46.Minute M.Meintschel), F.Ramdohr (46.Minute S.Piotter), S.Neumann, A.Müller, S.Wolff (73.Minute H.Schneemann)

 

Fazit: Über den Punkt können sich die Gäste definitiv mehr freuen als die Amsdorfer. Die Gastgeber hatten das Spiel über weite Phasen des Spiels im Griff, die Gegentore fielen aber wieder viel zu einfach aus individuellen Fehlern. Nach dem Rückstand gaben sich die Amsdorfer aber nicht auf und versuchten es weiter und weiter. Das Team zerfleischte sich nicht auf dem Platz, die Moral im Team ist definitiv in Takt. Die Jungs um Trainerduo M.Wendt und M.Meintschel brauchen dringend wieder ein Erfolgserlebnis. Man muss aus den Fehlern lernen und die Woche über wieder gut und konzentriert trainieren. Wenn dies gelingt und die Jungs am kommenden Wochenende in Sandersleben mit ordentlich Wut im Bauch antreten, dann sollten die Chancen gut stehen wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren.  

 

Sportliche Grüße

 

Bilder findet ihr unter:

https://www.facebook.com/pages/1-FC-Romonta-Amsdorf/513140828803271?fref=ts