Amsdorf kommt in Walbeck mit 0:5 unter die Räder

 

Von der ersten Minute an nahmen die Walbecker das Spiel in die Hand. Sie ließen keinen Zweifel aufkommen, wer hier heute den Platz als Sieger verlassen wird. Sie stellten die Amsdorfer Hintermannschaft mit Ihren beiden schnellen Stürmern

T. und A.Lengsfeld vor größere Probleme. In der 7. Minute kamen Sie zu Ihrem ersten gefährlichen Torabschluss nach toller Kombination im Mittelfeld der Walbecker, spielte E.Beberstedt den Ball zu A.Lengsfeld, dieser gekonnt weiter zu A.Lengsfeld, der mit seinem Schuss am gut reagierenden R.Thieme im Amsdorfer Tor scheiterte. In der 11.Minute war es dann aber soweit, T.Lengsfeld setzte sich auf der linken Seite sehr gut durch und zog in die Mitte, vorbei an J.Knobl und erzielte per sehenswerten Schuss ins linke Eck die 1:0 Führung für die Hausherren. In den Folgeminuten setzten die Gastgeber direkt nach, nach einem Ballverlust der Amsdorfer im Mittelfeld, spielten Sie es wieder schnell, T.Lengsfeld spielte den Ball in den Lauf von A.Lengsfeld, der gekonnt mit seinem Schuss aus 16 Metern auf 2:0 für die Walbecker erhöhte. In der 28. Minute kamen dann die Amsdorfer zu Ihrer ersten Chance, nach einem langen Ball von F.Bieder zu N.Leßmann, passte dieser direkt weiter zu S.Neumann, seinen Schuss konnte S.Höfert im Tor der Gastgeber sicher parieren. In der 35. Minute, nach einem Blackout von J.Knobl, der einen Freistoß an der Mittellinie zum eigenen Torwart zurückspielen wollte aber nicht sah das sich der Walbecker Stürmer noch in der Hälfte der Amsdorfer befand. A.Lengsfeld konnte die Situation ausnutzen, er schnappte sich den Ball, umspielte den herausstürmenden R.Thieme im Tor  der Amsdorfer und erzielte das 3:0 und sorgte damit in diesem Spiel für die Vorentscheidung. Es ging mit dem 3:0 in die Halbzeitpause. In den Minuten nach Wiederanpfiff passierte dann nicht viel, die Gastgeber ließen Ball und Gegner laufen. In der 60.Minute erhöhten die Gastgeber auf 4:0, S.Thiesler schlenzte einen Freistoß aus 18 Metern um die Mauer, der Ball berührte noch den Innenpfosten und ging von dort aus ins Tor. Nur 1 Minute später, nach einem langen Ball der Walbecker von T.Thimm, kam R.Thieme aus seinem Tor um zu klären, jedoch verfehlte er zum entsetzen der Amsdorfer den Ball, hinter ihm stand A.Steffen völlig frei und konnte den Ball zum 5:0 ins leere Tor einschieben. Die Gastgeber nahmen dann deutlich das Tempo raus und kontrollierten Ball und Gegner, sodass es bis zum Abpfiff zu keinen größeren Chancen mehr kam. Das Spiel endete mit einem verdienten 5:0 für die Gastgeber.

 

Aufstellung: R.Thieme, J.Knobl (46.Minute S.Piotter), N.Rauth, S.Müller, T.Kupke, M.Trebesius, F.Joseph (71.Minute F.Ramdohr), N.Bartholomäus, F.Bieder, 

S.Neumann (80.Minute S.Wolff), N.Leßmann (46.Minute S.Walther)

 

Fazit: Ein absolut gebrauchter Tag der kompletten Amsdorfer Mannschaft.

Keiner der Amsdorfer Mannschaft zeigte an diesem Tag Normalform. So war der Sieg der Walbecker auch in dieser Höhe absolut verdient. Nun heißt es aus den Fehlern lernen und die Niederlage schnell abhaken und nach wieder nach vorn zu schauen. Das Trainerduo M.Wendt und M.Meintschel wird die Jungs wieder aufbauen. Man hat bis zum nächsten Spiel in 3 Wochen genügend Zeit um an den Stellschrauben zu arbeiten und gut zu trainieren. Wenn die Jungs am 10. Oktober beim Spiel in Klostermansfeld wieder an Ihre Leistungsgrenze gehen und die 2-3 Leute die heute leider nicht dabei sein konnten in 3 Wochen wieder dabei sind, ich denke dann stehen die Chancen gut das die Jungs wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.

 

Sportliche Grüße

 

Bilder findet ihr unter:

https://www.facebook.com/pages/1-FC-Romonta-Amsdorf/513140828803271?fref=ts