Verdienter 4:2 Derbysieg gegen Röblingen

 

Von Beginn an sahen die 75 Zuschauer ein sehr kurzweiliges Fußballspiel. Beide Mannschaften zeigten von Beginn an das es ein echtes Derby ist, die Tugenden, Laufbereitschaft, Kampf und Engagement waren von beiden Mannschaften zu sehen.

Sodass es ein rassiges Derby werden sollte. Es war von Beginn an ein sehr intensives, aber zu keiner Zeit unfaires Fußballspiel.

Es dauerte bis zur 3.Minute, als es die erste Chance im Spiel für die Gastgeber gab. Nach ordentlicher Kombination der Amsdorf im Mittelfeld, spielte A.Jüttner den Ball in den Lauf von S.Walther, dieser schloss den Angriff sofort ab, sein Schuss ging nur knapp am Gehäuse der Röblinger vorbei. Nach einigen Minuten, in denen sich beiden Mannschaften neutralisierten, kamen die Röblinger in der 15. Minute zu Ihrer ersten Chance und erzielten sofort den Führungstreffer. Nach Ballverlust im Angriff der Gastgeber, spielten es die Röblinger schnell, über die linke Seite starte M.Raase durch, lies seinen Gegenspieler stehen und spielte den Ball von der Grundlinie in den Rücken der Amsdorfer Abwehr, wo R.Kaschperk goldrichtig stand und mit seinem präzisen Schuss das 1:0 für die Röblinger erzielte. Die Amsdorfern zeigten sich davon aber nicht geschockt. Direkt vom Anstoß weg spielten es die Gastgeber schnell über die linke Seite mit C.Gunkel und F.Josef, letzterer mit einem überlegten Pass in die Strafraummitte zu N.Leßmann. Der sich nicht zwei mal bitten lies und mit einem gekonnten Schuss den 1:1 Ausgleich in der 16. Minute erzielte. Nach den 2 Höhepunkten beruhigte sich das Spiel in den Folgeminuten etwas. In der 26. Minute war es dann C.Westphal der sich für die Röblinger im Mittelfeld den Ball erkämpfte und einfach mal abzog, sein Schuss ging zum Glück für die Amsdorfer nur an den Außenpfosten. Es war ein Weckruf das die Gastgeber wieder etwas mehr machen mussten und das taten Sie auch. In der 31. Minute nach einem tollen Pass von F.Josef auf A.Jüttner, zog ''Jütte'' aus 20 Metern einfach mal ab, sein Schuss ging knapp am Kasten vorbei. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr all zu viel so ging es mit dem 1:1 in die Kabinen. Direkt nach Wiederanpfiff, gleich eine sehr strittige Situation, A.Jüttner kam im Strafraum der Röblinger zu Fall, der Schiedsrichter lies es weiterlaufen, aber in dieser Situation Glück für die Gäste. Wie sich nach dem Spiel alle einig waren, wurde den Amsdorfern in dieser Situation ein klarer Elfmeter verwehrt. Die Amsdorfer spielten einfach weiter nach vorn und haderten nicht mit dem Schiedsrichter und dies wurde belohnt. In der 54. Minute war es dann soweit als

Andreas ''The Hammer'' Jüttner einen Direkten Freistoß aus gut und gerne 25 Metern über die Mauer in die Maschen zur 2:1 Führung der Amsdorfer knallte. Nun nahm das Spiel der Röblinger wieder etwas mehr Fahrt auf und in der 63. Minute erzielten Sie ebenfalls mit einem Direkten Freistoß durch M.Rasse den 2:2 Ausgleichstreffer. Wieder ließen sich die Amsdorfer davon nicht unterkriegen und kamen postwendend zurück, nach einem herrlichen Pass von C.Gunkel durch die Schnittstelle der Röblinger Abwehr, ging der ball direkt durch in den Lauf von F.Joseph, dieser lies sich nicht vom heraustürmenden S.Voigt im Tor der Röblinger verunsichern und erzielte überlegt die 3:2 Führung für die Gastgeber. Die Röblinger versuchten es nach dem erneuten Rückstand nochmal und kamen in der 70. Minute nach einem guten getretenen Freistoß von S.Nehring auf A.Winkler zu einer guten Kopfball Chance, der Ball ging nur knapp über das Tor der Gastgeber. In der 73. Minute hätte N.Leßmann für die Vorentscheidung sorgen können, aus dem Getümmel fiel ihm der Ball im Strafraum der Röblinger direkt vor die Füße, sein Schuss ging nur denkbar knapp am Tor der Röblinger vorbei. In der 74. Minute war es dann soweit, nach tollem Antritt von N.Leßmann über die rechte Seite, spielte er den Ball scharf in die Strafraummitte, wo die Röblinger das Ding nicht klären konnten, der Ball landete direkt vor den Füßen von F.Joseph der den Ball zum 4:2 in die Maschen hämmerte. In der 78. Minute kamen die Röblinger dann nochmal zu einer guten Chance nach einer guten Kombination zwischen N.Kossien und A.Winkler, kam letzterer im Strafraum aus guter Position zum Abschluss, sein Schuss ging an den Pfosten von wo aus die Amsdorfer den Ball dann aus der Gefahrenzone befördern konnten. In den Schlussminuten passierte dann nicht mehr viel, die Amsdorfer spielten es mit viel eigenen Ballbesitz runter und kamen zu einem verdienten 4:2 Heimerfolg über Röblingen.

 

Aufstellung: R.Thieme, J.Knobl, N.Rauth, N.Bartholomäus, M.Trebesius, F.Joseph, C.Gunkel, K.Strauch, A.Jüttner (90.Minute M.Kunze), N.Leßmann (81.Minute F.Brandt),

S.Walther (62.Minute F.Bieder)

 

Fazit: Ein Derby was den Namen absolut verdient hat. Ein kurzweiliges Spiel was den Zuschauern gefallen haben dürfte. Die Amsdorfer drehten wieder einen Rückstand und haben als komplettes Team gezeigt zu was Sie in der Lage sind. Der Sieg für die Amsdorfer war absolut verdient. Die Jungs haben gesehen, wenn jeder einzelne an sich glaubt, an seine Schmerzgrenze geht und dem Mitspieler hilft, das man mit jedem Gegner auch ohne Unterstützung unserer ersten Mannschaft mithalten kann. 

Viele Zuschauer aber vor allem das Trainer- und Betreuerteam, sind sehr stolz auf die Mannschaft, nach der gestrigen Leistung. Jetzt heißt es den Erfolg einfach mal genießen und ab Dienstag wieder voll konzentriert zu arbeiten und sich auf das Spiel in Walbeck optimal einzustellen. Wenn die Jungs es schaffen das heute gewonnene Selbstvertrauen und den Teamspirit in die nächste Woche mit rüber zunehmen, dann sollten die Chancen gut stehen auch am kommenden Samstag in Walbeck etwas mitzunehmen.

 

Sportliche Grüße

 

Bilder findet ihr unter:

https://www.facebook.com/pages/1-FC-Romonta-Amsdorf/513140828803271?fref=ts