Amsdorf II mit einem 7:0 Heimerfolg über Welbsleben II

 

Die Amsdorfer zeigten von der ersten Minute an, das hier heute nur ein Team den Platz als Sieger verlassen wird. Es dauerte bis zur 4.Minute als K.Gierz den Ball mit einem Direkten Freistoß zur 1:0 Führung für die Gastgeber im Tor unterbrachte. Nur 3 Minuten später war es erneut ein Direkter Freistoß von K.Gierz der den Ball an der Mauer vorbei ins Tor zur 2:0 Führung schlenzte. Von nun an ließ bei den Gastgebern die Konzentration etwas nach und man verlor immer wieder unnötig den Ball.

Die Gäste konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Sie kamen zwar in der 12.Minute zu deinem Torabschluss durch T.Trempler, dessen Schuss jedoch konnte R.Thieme im Amsdorfer Tor sicher parieren. Es war die einzig nennenswerte Chance der Gäste in Halbzeit eins. In der 17. Minute nahm sich S.Müller für die Gastgeber ein Herz und zog aus 20 Metern einfach mal ab, sein Schuss ging direkt an den Pfosten. Dann war bis kurz vor der Halbzeit viel Leerlauf im Spiel, in der 41. Minute sorgte dann F.Josef für die Vorentscheidung, aus dem Getümmel heraus platzierte er einen Kopfball an den Innenpfosten, von wo aus der Ball dann direkt zum 3:0 ins Tor kullerte. Es ging mit einem hochverdienten 3:0 in die Pause. Auch wenn fußballerisch noch deutlich Luft nach oben gewesen ist. In der 50. Minute machte K.Gierz wie in der Vorwoche seinen Hattrick perfekt, er zog aus 20 Metern einfach mal ab und der Ball fand direkt den Weg ins Tor.

In der 53. Minute war es dann S.Neumann der nach einem tollen Zuspiel von N.Leßmann gekonnt auf 5:0 erhöhte. In der 63. Minute nach guter Kombination auf der rechten Seite zwischen C.Gunkel und S.Piotter, flankte letzterer den Ball in die Strafraummitte wo F.Sperling im Trikot der Gäste den Ball unglücklich ins eigene Tor abfälschte. In der 68. Minute war es dann ein klasse Pass des dreifachen Torschützen K.Gierz in die Spitze auf S.Neumann, dieser machte mit einem überlegten Abschluss seinen Doppelpack zum 7:0 perfekt. Nun kehrte wieder etwas Ruhe ins Spiel ein und die Amsdorfer ließen den Ball und Gegner laufen. In der 87. Minute die Amsdorfer noch zu einer guten Chance, nach einem Steilpass von K.Gierz, tauchte K.Strauch vor dem Tor der Gäste auf, er zog aus spitzem Winkel direkt ab, den Schuss konnte P.Kapica im Tor der Welbslebener gerade noch rechtzeitig parieren. Eine tolle Aktion von allen Beteiligten. Kurz darauf war dann Schluss. Das Spiel endete mit einem in allen Belangen hochverdienten 7:0 für die Gastgeber.

 

Aufstellung: R.Thieme, J.Knobl, S.Müller, N.Bartholomäus, K.Strauch,

F.Joseph  (80.Minute F.Ramdohr), K.Gierz, S.Walter (46.Minute S.Piotter), C.GunkelS.Neumann (70.Minute S.Wolff), N.Leßmann (60.Minute F.Brandt)

 

Fazit: Ein in dieser Höhe verdienter Heimerfolg der Amsdorfer. In der ersten Halbzeit spielten die Amsdorfer nach den beiden schnellen Freistoßtoren von K.Gierz, sehr unkonzentriert, mit vielen Fehlpässen und unnötigen Ballverlusten im Mittelfeld.

In der zweiten Halbzeit machte man es deutlich besser und erspielte sich mit ordentlichen Kombinationen, sehr gute Chancen die man zu 4 weiteren Toren verwerten konnte. Der Gegner aus Welbsleben stand im gesamten Spiel sehr tief und war in allen Belangen unterlegen. Es war ein gutes Spiel um Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben zu tanken. Man hat auch heute wieder gesehen das die Mannschaft eine Einheit ist und jeder gewillt ist sich von Woche zu Woche weiterzuentwickeln.

Dem sehr engagierten Trainerduo M.Wendt und M.Meintschel sollte vor allem die zweite Halbzeit gefallen haben und sieht das die Mannschaft viele Dinge die unter der Woche trainiert und besprochen werden, im Spiel auch umsetzt. Das macht Freude auf mehr.

Am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel in Siersleben hat man gute Chancen mit einer genau so engagierten Leistung wie heute den nächsten ''Dreier'' einzufahren. Dann würde man aus einem guten , eine sehr guten Saisonstart machen.

 

Sportliche Grüße

 

Bilder findet ihr unter:

https://www.facebook.com/pages/1-FC-Romonta-Amsdorf/513140828803271?fref=ts