Amsdorfer mit 1:0 Heimerfolg im letzten Hinrundenspiel gegen die SG Friedeburg

 

Von der ersten Minute an war es ein sehr intensives Fußballspiel. Auf einem ordentlichen Niveau für ein Spiel der 1.Kreisklasse. Beide Mannschaften kamen zu kleineren Chancen in er ersten halben Stunde, bei den Gastgebern war es S.Neumann in der 14. Minute mit einem Fernschuss der das Tor nur denkbar knapp verfehlte. In der 30. Minute war es ein indirekter Freistoß aus kürzester Distanz für die Gastgeber, der für Gefahr sorgte. Im letzte Moment konnte die Friedeburger den Ball noch zur Ecke klären. Bei den Gästen war es der ehemalige Amsdorfer Spieler S.Czarnetzki der es mit 2 Schüssen aus der Distanz versuchte ( 10. und 28. Minute) doch R.Thieme im Amsdorfer Tor konnte diese sicher parieren. Es dauerte bis zur 45. Minute bis die Gastgeber mit ihrer ersten klaren Torchance auch gleich den Treffer. Nach einer Ecke von J.Knobl, köpfte S.Neumann den Ball gekonnt zur 1:0 Halbzeitführung in die Maschen. Mit der Führung im Rücken kamen die Amsdorfer mit ordentlich Dampf aus der Kabine und spielten sofort wieder nach vorne. Man erarbeitete sich einige gute Chancen durch S.Neumann, N.Leßmann und M.Meintschel (52./65./71.) jedoch leider ohne dabei den zweiten Treffer zu erzielen. So kamen die Gäste in der 77. Minute zu einem Freistoß in gefährlicher zentraler Position, zum fälligen Freistoß trat S.Czarnetzki höchstpersönlich an, doch R.Thieme konnte dessen mit eine klasse Parade entschärfen, tolle Aktion beider Akteure. In den letzten Minuten war es dann ein offener Schlagabtausch, wo man immer das Gefühl hatte das hier noch irgendwas passieren kann. Die Amsdorfer behielten in diesem Duell aber die Oberhand und kamen zu einem 1:0 Heimerfolg im letzten Spiel vor der Winterpause.

 

Aufstellung: R.Thieme, N.Rauth, M.Trebesius, T.Neumann, J.Knobl, B.Halusa, 

F.Bieder (60.Minute N.Bartholomäus), M.Meintschel, S.Wolff (46.Minute C.Gunkel), K.Strauch (80.Minute M.Birkefeld), S.Neumann (63.Minute N.Leßmann)

 

Fazit: Alles in allem, ein Duell auf Augenhöhe. B.Halusa der mit S.Czarnetzki einen ehemaligen Verbandsligaspieler als Gegenspieler hatte, machte ein klasse Spiel. Des Weiteren sorgten M.Meintschel, K.Strauch und J.Knobl im Mittelfeld mit ihrer Präsenz für die nötige Ruhe auf dem Platz und pushten dabei das komplette Team zu einer tollen Mannschaftsleistung. Ein Sieg mit dem nicht nur das Trainerduo M.Wendt und M.Meintschel sehr zufrieden ist sondern mit dem es sich auch gut in die bevorstehende Winterpause gehen lässt. Das Team ist intakt und hat in diesem Spiel gezeigt zu was man in der Lage ist wenn man als Einheit auftritt. Nun heißt es erstmal ab in die Winterpause, bevor es am 12.01. dann mit dem Trainingsauftakt für die Rückrunde wieder losgeht.

 

Sportliche Grüße

 

Bilder findet ihr unter:

https://www.facebook.com/pages/1-FC-Romonta-Amsdorf/513140828803271?fref=ts