Amsdorfer mit 1:1 Unentschieden beim Gastspiel in Sandersleben

 

In den ersten Minuten war es ein Abtasten beider Mannschaften. Die Gastgeber standen das komplette Spiel über sehr tief und überließen den Amsdorfern das Spielgeschehen. So dauerte es bis zur 14. Minute, bis es zur ersten Chance im Spiel für die Gäste kam. Nach toller Kombination im Mittelfeld zwischen F.Brandt und F.Bieder, spielte letzterer den Ball präzise weiter zu S.Neumann, dieser dachte nicht lange nach und zog einfach mal, der Ball flog knapp am Gehäuse der Gastgeber vorbei. Von den Gästen war in der Offensive so gut wie gar nichts zu sehen, Sie verließen sich aufs Kontern und standen hinter kompakt. In der 33. Minute kamen dann die Gastgeber zu ihrer ersten Chance, D.Hänschen versucht es mit einer gut getretenen Freistoßflanke, diese ging nur denkbar knapp an allen im Strafraum der Amsdorfer vorbei. Die Chance war ein Hallowacheffekt für die Amsdorfer. Die Gäste merkten das Sie wieder mehr für das Spiel machen mussten. Sie kombinierten sich wieder sicherer durchs Mittelfeld, ohne jedoch dabei so richtig gefährlich werden zu können. So ging es mit einem 0:0 in die Kabinen. Direkt nach Wiederanpfiff erzielte S.Alsleben dann das 1:0 für die Gastgeber. Was war passiert? Die Gastgeber trauten sich mal in die Hälfte der Gäste, eine schnelle Kombination zwischen S.Kahl und S.Alsleben, zog letzterer aus 30 Metern einfach mal ab, ein krummes Ding. Der Ball wurde länger und länger und schlug direkt im Tor der Gäste ein. Aus dem Nichts führten plötzlich die Gastgeber. Die Gäste schüttelten sich kurz, ließen sich vom Gegentor aber nicht lange schocken und spielten sofort wieder nach vorn. In der 60. Minute war es eine Flanke von F.Brandt von der rechten Seite, die S.Neumann in der Strafraummitte nur denkbar knapp verpasste. 7 Minuten später war es dann soweit, nach scharfer Hereingabe von der linken Seite durch F.Joseph, stand S.Neumann da wo ein echter Knipser stehen muss, er nahm den Ball super an und zog ab, sein Schuss wurde noch leicht abgefälscht und schlug unhaltbar im kurzen Eck im Tor der Gastgeber ein. In den Folgeminuten schnürten die  Amsdorfer die Gastgeber im eigenen Strafraum ein. Es sah aus wie beim Handball. In der 72. Minute war es eine gut getretene Freistoßflanke von J.Knobl die auf dem Kopf von M.Trebesius landete, dessen Kopfball konnte M.Saar im Tor der Sandersleber parieren. Der Führungstreffer der Gäste lag absolut in der Luft. Jedoch war im letzten Moment immer noch ein Fuß oder Kopf der Gastgeber dazwischen. Die größte Chance auf den Siegtreffer hatten die Amsdorfer in der 83. Minute als J.Knobl einen Ball aus dem Zentrum präzise in die Tiefe zu N.Leßmann spielte, dieser setzte sich bestens gegen seinen Gegenspieler durch und zog aus 16 Metern einfach mal ab, der Ball ging denkbar knapp rechts am Tor der Gastgeber vorbei. So ging das Spiel mit einem 1:1 Unentschieden zu Ende.

 

Aufstellung: T.Neumann, N.Rauth, M.Trebesius, M.WendtJ.Knobl, F.Brandt, 

M.Birkefeld (46.Minute S.Walther)T.Caroli (53.Minute B.Halusa), F.Bieder, F.Ramdohr (46.Minute F.Joseph), S.Neumann (75.Minute N.Leßmann)

 

Fazit: Glücklicher Punkt für die Gastgeber. Die Gäste waren über die gesamte Spielzeit das spiel bestimmende Team. Beim Gegentreffer der Amsdorfer kann man nicht mal von einem Fehler sprechen, es war sprichwörtlich ein Sonntagsschuss am Samstag.

Die Mannschaft ist intakt, Sie muss weiter so engagiert und couragiert zu Werke gehen wie in diesem Spiel und dann kommen auch die Erfolgserlebnisse zurück. Das Trainerduo M.Wendt und M.Meintschel waren mit der Mannschaftsleistung zufrieden. Das wichtigste war kompakt zu stehen, nach den Misserfolgen gerade auswärts in den letzten Wochen. Dies wurde eindrucksvoll umgesetzt. Nun heißt es die Woche wieder konzentriert zu trainieren und an der Feinabstimmung zu arbeiten, dann sollten die Chancen gut stehen am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen Einheit Rottelsdorf die 3 Punkte in Amsdorf zu behalten.

 

Sportliche Grüße

 

Bilder findet ihr unter:

https://www.facebook.com/pages/1-FC-Romonta-Amsdorf/513140828803271?fref=ts