1:5 Heimniederlage gegen den FSV Hettstedt II

 

Von Beginn an gaben die Gäste das Tempo im Spiel vor. Sie hätten bereits in den ersten Minuten durch F.Bieder der am Amsdorfer Torwart scheiterte und L.Fallei der am Pfosten scheiterte in Führung gehen können. Die Gastgeber machten es dann aber in der 13.Minute besser, nach einem M.Meintschel Freistoß, lief N.Leßmann bestens ein und markierte den Führungstreffer für die Amsdorfer. Direkt im Gegenzug in der 14.Minute erzielten die Gäste den 1:1 Ausgleichstreffer per direktem Freistoß von N.Isa wo der Amsdorfer Schlussmann nicht all zu gut bei ausgesehen hat. Von nun an war es ein Spiel auf ein Tor. Die Gäste vergaben die ein oder andere gute Chance und es dauerte bis zur 40.Minute als ein langer Ball A.Kern erreichte und dieser das 2:1 für die Gäste erzielte. Mit diesem Ergebnis ging es die Pause. Direkt nach Wiederanpfiff in der 47.Minute konnte die Amsdorfer Hintermannschaft nach einer Ecke den Ball nicht weit genug klären und F.Bieder erzielte das 3:1. In der 53.Minute war es dann wieder ein gefährlicher Freistoß von M.Meintschel, es war wiederum N.Leßmann der zum Abschluss kam und knapp drüber köpfte. Es war der Tag der Standardsituationen. Nach 63.Minuten markierte S.Thiesler mit einem sehenswerten Freistoß das 4:1 für die Gäste. Das Spiel war entschieden und mit zunehmender Spieldauer verflachte es immer mehr.

Den Schlusspunkt setze der stark spielende N.Isa in der 80.Minute indem er die Amsdorfer Hintermannschaft stehen lies und den Ball aus spitzem Winkel zum 5:1 Endstand im Tor unterbrachte. In den letzten Minuten passierte nichts mehr und die 2.Amsdorfer Heimniederlage in dieser Saison war damit besiegelt.

 

Aufstellung: R.Thieme, N.Bartholomäus, M.Birkefeld, F.Joseph,

L.Grasemann (67.Minute F.Ramdohr), F.Brandt, N.Leßmann,

S.Neumann (71.Minute C.Kitzing), T.Neumann, M.Meintschel, B.Halusa

 

Fazit: Eine verdiente Heimniederlage der Amsdorfer. Der Tabellenzweite war von Beginn an das dominierende Team. Die Amsdorfer konnten in der ersten Hälfte das Ergebnis noch in Grenzen halten jedoch nach der Pause zeigten die Gäste warum Sie um den Kreisligatitel mitspielen. Für die Gastgeber heißt es das Spiel schnellstmöglich abhaken und nächste Woche eine Reaktion beim Auswärtsspiel in Welbsleben zeigen. Mit einer ordentlich Leistung und dem ein oder anderen Spieler der zurückkommt, sollte es möglich sein aus Welbsleben etwas mitzunehmen.

 

Sportliche Grüße

 

Bilder findet ihr unter:

https://www.facebook.com/pages/1-FC-Romonta-Amsdorf/513140828803271?fref=ts