Komplett überflüssige 2:3 Niederlage in Rottelsdorf

 

Von Beginn an war viel Tempo im Spiel. In der 1. Minute kamen die Rottelsdorfer zu Ihrem ersten Abschluss, der Ball landete jedoch inm der zweiten Etage. Es war ein sehr intensives Spiel mit vielen Unterbrechungen, teilweise wareb auch sehr überharte Fouls dabei. Der Scheidsrichter hatte in einigen Entscheidungen nicht seinen besten Tag. In der 5. Minzte kamen die Rottelsdorfer von halbrechter Seite zu einer ordentlichen Chance der Ball ging knapp am Tor vorbei. In der 14. Minute mit der ersten Chance der Gäste markierte C.Luft mit einem abgefälschten Schuß das 1:0 für Amsdorf. Amsdorfer blieb dran. So vergab M.Meintschel mit einem Flachschuss in der 17. Minute erst noch das 2:0. Nur 3 Minuten Später machte er es besser und markierte mit einem herrlichen Distanzschuss von halbrechts das 2:0. Von da an war im Spiel der Gäste ein Bruch im Spiel. Die Rottelsdorfer übernahmen das Kommando und kamen in der 30. Minute nach toller Kombination über rechts zum 1:2 Anschlusstreffer durch D.Wittwer. Es ging von nun an hin und her. In der 38. Minute und einem Foul an C.Westphal hätte der Schiedsrichter auf den Punkt zeigen müssen, doch seine Pfeife blieb stumm. Bitter für die Amsdorfer. In der 41. Minute erzielten die Gastgeber nach einem langen Ball und einer eventuellen Abseitsstellung den 2:2 Ausgleichstreffer. Torschütze war R.Keller mit einem sehenswerten Außenristschuss. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte wiederrum

R. Keller mit einem sehenswerten Freistoss die 3:2 Halbzeitführung der Gastgeber. Eine unglaubliche erste Halbzeit nach 2:0 Führung der Gäste hat an eine 3:2 Führung der Gastgeber wahrscheinlich niemand mehr dran geglaubt. Zu Beginn der Zweiten Halbzeit waren die Amsdorfer wieder besser im Spiel und kamen zu 1-2 Abschlüssen aber eher der ungefährlicher Art. Das Spiel verflachte mit zunehmender Spieldauer. In der 69. Minute nahm sich N.Bartholomäus für die Gäste dann ein Herz und setzte eine Direktabnahme per Aufsetzer in Richtung Tor. Der Keeper der Gastgeber H. Hübner konnte den Ball gerade noch über die Latte lenken. In der 82. Minute kam Rottelsdorf zu einer 100% Chance auf die Vorentscheidung. Nach rießen Fehler in der Amsdorfer Hintermannschaft konnten aber die Gastegeber diese Chance freistehend nicht nutzen. In der 87. Minute spielte sich dann eine unglaubliche Szene ab die Amsdorfer kamen zu einer dreifach Chance erst vergaben N.Leßmann und S.Walter mit Ihren Schüssen die Chance auf den Ausgleich und dann konnte eine Direktabnahme von K.Strauch der Keeper der Rottelsdorfer H.Hübner glänzend parieren.

In der 89. Minute war es dann wieder ein Fehler der Amsdorfer Hintermannschaft als D.Schäfer wiederrum freistehend die 4:2 Vorentscheidung vergab. Der traurige Höhepunkt des Tages ereignete sich in der Schlußminute als sich R.Keller (Rottelsdorf) und C.Luft (Amsdorf) ein Wortgefecht auf dem Platz lieferten und beide vollkommen zurecht mit gelb-rot vom Platz gestellt wurden.

 

 

Aufstellung: C.Kitzing, T.Neumann, N.Bartholomäus, C.Gunkel, C.Luft

C.Westphal (46.Min. B.Halusa), S.Neumann (64.Min. N.Leßmann), D.Kosztak, K.Strauch, T.Meintschel, M.Meintschel (31.Min. S.Walter)

 

Fazit: Dumme Niederlage für Amsdorf. Nach einer 2:0 Auswärtsführung muss man sich einfach cleverer anstellen. Es war auf dem ''Acker'' klar das die Gastgeber nur über Kampf und Brechstange zum Erfolg kommen konnten. Amsdorf stellte nach der 2:0 Führung teilweise das Fussballspielen komplett ein.

Es nützt aber nichts auf die Jungs um Trainer M.Wendt draufzuhauen. Es war eine überflüssige Niederlage keine Frage aber mit der richtigen Trainingseinstellung und einer ordentlichen Portion Wut im Bauch haben die Jungs jetzt 14 Tage Zeit bis zum Heimspiel gegen den Augsdorfer SV die Fehler abzustellen und mit einer Trotzreaktion die 3 Punkte dann wieder in Amsdorf zu behalten.

 

Sportliche Grüße